• Kundenservice 05253 86 354
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 20 €
 
Warenkorb 0
0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

GLASS CUBE - das LEONARDO Markengebäude

Treten Sie ein und lassen
Sie sich inspirieren.
Der „glass cube“ vermittelt die Welt und Persönlichkeit der Marke. Hier wird die Vision Realität. Das mehrfach prämierte Design vereint die Markenwerte Inspiration, Emotion und Qualität auf architektonische Weise.

ANSPRECHPARTNER:

annaverhufen@leonardo.de

INTERDISZIPLINÄRE GESTALTERGRUPPE

Das Architekturteam 3deluxe konstruierte für LEONARDO ein futuristisches Gebäude, welches aus zwei, auf den ersten Blick gegensätzlichen Elementen besteht: Einem streng geometrischen Kubus und einer in diese Hülle eingestellten Freiform aus geschwungenen, weißen Wänden.

Durch die Verbindung von Architektur, Interieur- und Grafikdesign sowie Landschaftsplanung zu einem integrativen Gestaltungskonzept hat 3deluxe eine komplexe Einheit mit futuristischem Charme geschaffen.

Die Gestaltergruppe 3deluxe formierte sich 1992 in Wiesbaden aus den Kommunikationsdesignern Andreas und Stephan Lauhoff sowie dem Innenarchitekten Nikolaus Schweiger und dem Designer Dieter Brell.

Meeting Point

Seminar- & Besprechungsräume
Die LEONARDO Academy verfügt über zwei Seminarräume (80 m² und 38 m²).
Der Vorbereich (89m²) kann für Sektempfang, Catering etc. genutzt werden.

Mehr Informationen:
PDF downloaden
Ansprechpartner:
annaverhufen@leonardo.de
 

by Wilk Spieker

Ausgezeichnete Architektur

Das Buch „1000x European Architecture“ zählt den LEONARDO glass cube zu den 1.000 wichtigsten europäischen Architekturen. Zahlreiche Auszeichnungen belegen dies eindrücklich. So hat das Unternehmensgebäude unter anderem den AIT Best of Shop Architecture Award 2008, den Deutschen Preis für Dreidimensionalität 2007, den Preis für Gute Gestaltung 2008 des Deutschen Designer Clubs sowie den International Architecture Award 2008 erhalten.

FACTS

Baubeginn: 04 | 2004 Bauzeit: bis 24.05.2007
Innenfläche: 2.800 qm
Außenfläche: 5.600 qm
Gesamthöhe des Gebäudes: 11 m - überirdisch: 7 m
Höhe der Glasscheiben: 6 m, Breite: 2 m
Aufteilung Höhenverhältnis innen:
6 m überirdisch, 4 m unterirdisch
Verbindung beider Ebenen über einen Fahrstuhl und Treppen
Pfostenfreie Glasfassade auf einer Breite von 36 m
pro Seite
3 „genetics” im Innenraum: 6 m hohe skulpturale 3-D
Verbindungselemente der Gebäudezonen
187 weiße Elemente, 700 qm als 2-D Wegenetz im Außenbereich

Wir freuen uns, dass wir seit der Eröffnung schon unzählige Gäste bei uns im LEONARDO glass cube begrüßen konnten.

Noch vor einigen Monaten war der cube zum Beispiel Austragungsort für den Recall der beliebten Castingshow DSDS.
Dieter Bohlen, Tom und Bill von Tokio Hotel und Mateo, Sänger der Band Culcha Candela nahmen Platz am Jurypult,
welches im glass cube platziert wurde. Begleitet wurde der Dreh von der RTL Moderatorin Nazan Eckes und GZSZ
Darsteller Raùl Richter.

Doch bereits zur Eröffnung konnte sich der glass cube berühmter Gäste erfreuen: so moderierte Bettina Kramer durch das Eröffnungsprogramm, während TV-Koch Martin Baudrexel für die Gäste ein köstliches Barbecue zubereitete.
Es folgten Fotoshootings mit dem glass cube für Mercedes, Porsche oder für die Zeitschrift MADAME oder ein Dreh der Spots für die PRO7 Starforce-Kampagne, mit Markus Maria Herbst alias Stormberg, Elton und Simon, Magier Uri Geller, Moderatoren Stefan Gödde sowie Aiman Abdallah und, Janina Delia Schmidt (Zweitplatzierte der dritten Staffel von GNT)...

Wir freuen uns auf alle weiteren Besucher und Gäste, die wir mit dem glass cube begeistern und unsere Leidenschaft für Glas ein Stückchen näher bringen können.

UNSERE GÄSTE

KIKA - ERDE AN ZUKUNFT

Die Leute vom Kinderkanal sind inzwischen schon zum dritten Mal bei uns Glass-Cube zu Gast. »Wir finden hier ideale Bedingungen vor«, lobt Aufnahmeleiter Niklas Hirschfeld: »Die Location ist superschön, und die Räume verbrauchen sich nicht. Es gibt immer wieder andere Perspektiven, die wir nutzen können.« Und so ist auch ein vierter Besuch schon in Planung.

In einer Sonderausgabe des Magazins lebt Moderator Felix Seibert-Daiker in der Stadt der Zukunft. Dort ist es grün, die Luft ist sauber, fliegende Raumgleiter haben die Autos ersetzt, und Mülldrohnen recyceln Abfall an Ort und Stelle.

Die Sendung wird am Donnerstag, 29. September, um 19.25 Uhr im Rahmen des KiKA-Themenschwerpunktes »Umwelt schützen jetzt!« ausgestrahlt.